Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ballonsportclub Jena e.V.

 Seit 25 Jahren sind wir nun vor allem in Jena, aber auch bei diversen Veranstaltungen in ganz Deutschland, mit unseren bisherigen Ballonen am Himmel unterwegs. Jede Fahrt ist ein neues Abenteuer, wir haben eins der schönsten Hobbies der Welt. Und genau dies ist unser Anliegen. Wir eröffnen jedem  Luftfahrtinteres-sierten die Möglichkeit, die Ballonfahrerei als Hobby im Verein zu betreiben oder sich den einmaligen Traum vom lautlosen Schweben zu erfüllen.

 

Wenn Sie also mit dem Gedanken spielen, unsere Fahrten als engagierter Verfolger am Boden zu begleiten oder sogar den Wunsch haben, den Ballon selbst als Pilot  an den Himmel zu bringen, lassen Sie uns drüber reden.

 

Wenn Sie stattdessen aber schon immer davon träumen, einmal von der Wiese hinterm Haus abzuheben und Ihre Heimat von oben zu betrachten, sollten wir auch einfach mal drüber reden.

 

Sie erreichen uns     per Post an Ballonsportclub Jena e.V., Johann-Nikolaus-Bach-Weg 15 07743 Jena,

                                 per mail an info@jenaballon.de                 oder über das Kontaktformular

und natürlich auch telefonisch unter 03641 421199      oder    01573 7641199

 

Wir freuen uns auf Sie!

Glück ab und gut Land!

Termine:   30.11.19 Jahreshauptversammlung 2019, evtl Teilnahme an der Tegernseer Tal Montgolfiade 2020, ...

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Hört Hört!

Das diesjährige Ballonjugendlagerwar ein voller Erfolg und hat allen Teilnehmern viel Spaß gemacht. Insgesamt konnten wir mit 4 Ballonen 11 Starts durchführen. Besonders bedanken möchten wir uns bei den Jenaer Ringern (KSC Motor Jena) und Turnern (TSG Jena), die uns mit ihren Fahrzeugen unterstützt haben.

Der Jugendlager-Termin fürs nächste Jahr ist auch schon klar. Vom 19.-25.7.2020 werden wir wieder in Schöngleina zelten...

 

Die Stadt Jena hat nun mit den Bauarbeiten im Umfeld unseres Ballongeländes begonnen. Glücklicherweise ist es uns gelungen, unser angestammtes Ballongelände behalten zu können. Aber es wird sich verkleinern. Und deshalb müssen auch wir das eine oder andere umbauen.